Tipps

Miguel y Maria da Sergio bei Marbella:

Miguel y MariaEin Besuch, der sich lohnt!

Ende Oktober 2015 waren wir einige Tage in Andalusien, in der Nähe von Marbella. Bei einem Spaziergang nach dem Abendessen entdeckten wir durch Zufall ein nettes Restaurant direkt am Strand. Das Wetter war schön, wir konnten draußen sitzen und unsere Tapas zum Rauschen der Brandung genießen. Ein paar Vorspeisen, Wein und Bier. Guter Service, nette und flotte Bedienung. Die Aijoli und die Gambas Diavolo haben uns so überzeugt, dass ein zweiter Besuch, bei wir schon wie Stammgäste begrüßt wurden, unbedingt notwenig wurde. Nach dem nun kompletten Abendessen incl. der Vorspeisen machten wir uns rundum zufrieden auf den Heimweg. Bei schlechterem Wetter kann man auf der Terasse sitzen, die bei Bedarf gegen Regen mit Planen gesichert werden kann. Wenn es kalt ist sitzt man auch drinnen sehr gemütlich. Abends manchmal Lifemusik.

Tap House München:

 

Besuch zum Oktoberfest 2015: Wer München besucht, Bier mag und etwas Zeit hat, sollte das Tap House besuchen. Besser aber, man nimmt sich mehr Zeit. Es kann schon etwas dauern, bis man die 200 Craft Biere alle probiert hat.
Aufgrund der Menge der angebotenen Biere ist die Schriftgröße auf der Karte ohne Brille für mich zu klein. Auf die Frage des Kellners, ob er schon etwas bringen könne, antwortete ich: „Ja, eine Brille bitte!“ Kein Problem – der Kellner kam sofort mit einer Auswahl Lesebrillen zurück. Toller Service! Habe ich so auch noch nicht erlebt – und die Bierauswahl lässt kaum einen Wunsch offen.

Annafest auf dem Forchheimer Kellerberg:

DSC03819aBesucht im Juli 2015: Das Forchheimer Annafest findet alljährlich um den Namenstag der heiligen Anna am 26. Juli am Kellerberg der oberfränkischen Stadt Forchheim statt. Die Heilige Anna war die Mutter von Maria.

Im Jahre 1516 wurde in dem kleinen Ort Unterweilersbach nahe Forchheim der heiligen Anna eine Kapelle geweiht. Dorthin unternahmen die Forchheimer eine kleine Wallfahrt. Auf dem Rückweg machten die Pilger Rast im Kellerwald, um sich bei den dortigen Bierkellern mit dem gelagerten Bier zu stärken. Die daheimgebliebenen Angehörigen der Pilger zogen ihnen entgegen und brachten Speis und Trank mit.

Als der Forchheimer Schützenverein 1840 sein Hauptschießen vom Schießanger an der Regnitz in den Kellerwald verlegte, entstand das Annafest.

Die ortsansässigen Brauereien brauen speziell zu diesem Fest ein Starkbier, das Annafestbier, das bereits mehrere Wochen vor Festbeginn in den Bierkellern im Kellerberg gelagert wird.

Eines der schönsten Volksfeste in Bayern.

Auf dem Kellerberg, mitten im Wald findet alljährlich das Annafest statt. Bei 23 Bierkellern kann man Spezialtäten von 15 Brauereien aus der Umgebung von Forchheim probieren, wenn man denn genügend Standfestigkeit hat. Die Biere werden meist in Masskrügen, oder als „Schnitt“ (ca. eine halbe Mass) ausgeschenkt. Dazu gibt es in jedem Keller deftiges aus der fränkischen Küche.

Dazu sind verteilt über das Fest mehrere Bühnen aufgebaut auf denen wechselnde Bands aufspielen. Abgerundet wird alles durch einige Imbiss und Andenkenstände und eine Kirmes für die „Kleinen“.

Das Annafest 2016 startet am 22.07. und endet am 01.08.

 

Riegele Biermanufaktur Augsburg:

028 (2)Eine Brauereifürung bei der Riegele Braumanufaktur in Augsburg ist ein Erlebnis.

Man bekommt etwas von der Geschichte des Gerstensaftes und über den Brauprozess vermittelt.

Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt. Dauer ca. 3 Std.

Zur Anmeldung kommt man hier.

Auch Braukurse werden angeboten, wenn man mal sein eigenes Bier brauen möchte. Diese Veranstaltung dauert ca. 8 Std. Zu den Braukursen kann man sich hier anmelden.

 

content_erlebnisErlebnisführung bei der Brauerei Faust Miltenberg:

Die Brauerei Faust in Miltenberg bietet verschiedene Erlebnisführungen an. Ihr Motto ist: „Andere Brauereien werden besichtigt. Unsere ist ein Erlebnis.“

Flyer zum Download